Management

Dipl.-Kff. Kirsten Guthmann-Scholz
Geschäftsführerin

Dipl.-Kff. Kirsten Guthmann-Scholz ist die Geschäftsführerin der LMTB. Nach dem Abschluss des wirtschaftswissenschaftlichen Studiums an der Technischen Universität Berlin war sie bei der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft PriceWaterhouseCoopers bzw. Vorgängergesellschaft viele Jahre tätig. Auf den Gebieten der Steuerberatung und Wirtschaftsprüfung konnte sie umfangreiche Erfahrungen bei Einrichtungen u.a. der öffentlichen Hand in allen Rechtsformen insbesondere bei Forschungseinrichtungen sammeln. Ihre auf diesem Weg erlangten Kenntnisse im Gesellschafts- und Steuerrecht, speziell im Gemeinnützigkeitsrecht, sowie ihr betriebswirtschaftliches Wissen bringt sie seit 2007 bei der LMTB erfolgreich ein.

Dr. rer. nat. Jürgen Helfmann
Forschungsleiter Biomedizinische Optik

Dr. Jürgen Helfmann ist als Forschungsleiter verantwortlich für den Bereich Medizintechnik. Er leitet zugleich das Geschäftsfeld der spektroskopischen Verfahren für die Diagnostik und Sensorik in der Medizintechnik. Nach seinem Studium der Physik war er seit 1986 in wechselnder Stellung am Institut für Medizin./Technische Physik und Lasermedizin der Charité und dem Laser-Medizin-Zentrum - heute LMTB - als wissenschaftlicher Mitarbeiter im F&E Bereich tätig. In den unterschiedlichen Anwendungsfeldern der Biomedizinischen Optik konnte er umfangreiche Erfahrungen von der Mikroskopie über die diffuse Lichtausbreitung bis hin zur Spektroskopie trüber Medien sammeln. Seine ausgeprägten Kenntnisse in allen Bereichen der Gewebeoptik setzt er heute an der LMTB ein für anwendungsnahe Forschung neuer Verfahren sowie den wirksamen Transfer von Forschungs- und Entwicklungsergebnissen in erfolgreiche Produkte für die Biomedizinisch/Optische Industrie.

Dr. rer. nat. David Ashkenasi
Forschungsleiter Angewandte Lasertechnologie

Dr. David Ashkenasi ist als Forschungsleiter verantwortlich für den Bereich Angewandte Lasertechnik umit der Entwicklung von laserbasierten Verfahren für die Mikromaterialbearbeitung von spröden und transparenten Materialien und speziellen Trepanieroptiken für die Präzisionsfertigung. Nach dem Studium der Physik beschäftigte sich Dr. Ashkenasi von 1995 bis 2000 am Max-Born-Institut für Nichtlineare Optik und Kurzzeitspektroskopie, Berlin, mit den Wechselwirkungsmechanismen von ultrakurzen Laserpulsen mit transparenten Werkstoffen. Seit Juni 2000 bringt er die dort gesammelte Erfahrung an der LMTB für die Bewertung und Überführung von Forschungsergebnissen für die industrielle Anwendung ein. Er ist zudem verantwortlich für die Akquirierung von Forschungsprojekten und Industrieaufträgen sowie für die Betreuung von Studenten aus Fachhochschulen und Universitäten.

Dr. rer. medic. Uwe Netz
Projektmanager Blutsensorik / Bildgebung

Dr. Uwe Netz verantwortet als Projektmanager an der LMTB das Geschäftsfeld Blutsensorik und bildgebende Nachweismethoden. Nach seinem Diplom in Physik war er als wissenschaftlicher Mitarbeiter seit 1998 in wechselnder Stellung an der LMTB und am Institut für Medizinische Physik und Lasermedizin der Charité tätig. In der Forschung und Entwicklung lag der Schwerpunkt seiner Tätigkeit auf der optisch medizinischen Bildgebung und der Gewebeoptik. 2008 promovierte er an der Charité - Universitätsmedizin Berlin auf dem Gebiet der optischen Tomographie zur Diagnose der rheumatoiden Arthritis. Seine Erfahrungen auf dem Gebiet der Lichtausbreitung in biologischem Gewebe bringt er heute im Bereich der Entwicklung von Sensoren zur optischen Bestimmung von Blutparametern sowie der Untersuchung neuer Bildgebungsverfahren zum Nachweis von spezifischen Biomolekülen oder pathologischen Gewebeveränderungen bei der LMTB ein.

Dipl.-Ing. Verena Knappe
Projektmanagerin Laserdiagnostik und -therapie

Dipl.-Ing. Verena Knappe ist an der LMTB als Projektmanagerin für das Geschäftsfeld Laserdiagnostik und -therapie verantwortlich. Nach dem Studium der Biomedizinischen Technik in Hamburg war sie seit 1996 wissenschaftliche Mitarbeiterin an der LMTB und etablierte die laserinduzierte Thermotherapie (LITT) zur Tumorbehandlung. Neben Fragen zur Dosimetrie und Bestrahlungsplanung lag der Schwerpunkt auf der Applikator- und Verfahrensentwicklung sowie deren Einführung in die klinische Anwendung. Ab 1998 übernahm sie die Leitung des akkreditierten Prüflabors für aktive Medizinprodukte der LMTB mit der Umsetzung des Qualitätsmanagementsystems, Prüfung medizinischer Geräte sowie Risikoanalyse und klinische Prüfung. Ab 2004 nahm sie die Herausforderung der Selbstständigkeit an, um den familiären Betrieb auf wirtschaftlich gesunde Beine zu stellen und sammelte dort umfangreiche betriebswirtschaftliche Kenntnisse. Parallel blieb sie der Medizintechnik verbunden und arbeitete im DFG-Projekt zur "Dosimetrie der Radiofrequenzablation an Lebermetastasen" der Chirurgischen Klinik, Charité. Seit Oktober 2012 setzt sie ihre Erfahrungen wieder für die LMTB ein, um dienstleistungsorientiert Themen der LMTB in die Verwertung zu überführen. Ihre Kenntnisse zur MPG-konformen Entwicklung von Medizinprodukten sowie deren klinischen Prüfung bringt sie projektübergreifend ein.