Philips Lumea Plus SC2004/11 – Test & Erfahrungen 2018

  • 4 cm² großer Körperaufsatz zur schnelleren Anwendung
  • Verdoppelte Akkulaufzeit für eine Ganzkörper-Anwendung
  • Schnellere Anwendung dank Slide & Flash Funktion
  • Sicherheitsring verhindert unbeabsichtigte Lichtimpuls
  • Keine Austauschlampen oder Ersatzteile notwendig
Preis 713,90
Impulse 100.000
Stromversorgung Akku
Lieferumfang
  • Philips Lumea Plus SC2004/11
  • Körperaufsatz
  • Luxustasche
IMPULSE & LICHTFLÄCHE8
AUFSÄTZE & ZUBEHÖR7
BEDIENUNG & ANWENDUNG8.5
ERGEBNIS DER HAARENTFERNUNG & DAUER8.5
PREIS-LEISTUNGS-VERHÄLTNIS6

Philips IPL Geräte im Vergleich

Test von Philips Lumea Plus SC2004/11

Zur Schönheit der Frau gehört auch eine glatte Haut. Um das sicherzustellen, muss der Haarwuchs regelmäßig entfernt werden. Philips gehört zu den weltweit führenden Herstellern der Haarentferner für Frauen.

 

Impulse, Lichtfläche und Stromversorgung

Das Gerät muss nicht an irgendeine Steckdose angeschlossen werden, weil es über einen integrierten Akku verfügt. Der Akku kann an jeder Steckdose aufgeladen werden. Mit einer Ladung konnte das Gerät in unserem Test 30-45 Minuten halten. Dabei wurde eine Laufzeit von 45 Minuten auf der ersten Stufe erreicht. Auf der höchsten Stufe reichte der Saft für 30 Minuten.

Das Lichtfenster hat eine Gesamtfläche von 4 Quadratzentimeter. Dank diesem Umstand lässt sich innerhalb von 45 Minuten ein Bein einer erwachsenen Frau vollständig behandeln. Zum Einsatz kommen Lichtstrahlen (keine Laserstrahlen!) mit einer Wellenlänge von mehr als 570 Nanometer (sichtbarer Bereich) und einer Intensität von 2-6,5 Joule pro Kubikzentimeter. Im Test sahen diese Strahlen wie mehrfache Blitze mit unterschiedlicher Farbe aus. Dabei reicht eine Akkuladung für mindestens 370 Impulse. Die Lebensdauer einer Lampe ist mit 100.000 Impulsen angegeben, was bei normaler Intensität der Anwendung für ein Jahr reicht.

 

Anwendungsgebiete

Laut Herstellerangaben ist das Gerät für die Bikini- und Achselzone sowie für die Beine vorgesehen. Doch im Test konnten wir es auch Gesichtsbereich (mit Ausnahme von Augenbrauen) mit geringer Intensität anwenden, ohne irgendwelche Nebenwirkungen festzustellen.

 

Aufsätze und Zubehör

Zusammen mit dem Gerät bekamen wir einen Aufsatz für den Körper und eine Luxustasche. Diese erwies sich im Einsatz als durchaus bequem und schützte sowohl das Gerät als auch den Aufsatz vor Staub. Die Installation des Aufsatzes bereitete uns keine Probleme.

 

Bedienung, Funktionen und Anwendung

Sowohl der Schalter als auch der Regler zur Einstellung der gewünschten Intensitätsstufe befinden sich auf der Innenseite des Griffes, sodass sich die Steuerung ganz bequem gestaltet. Über dem Regler ist ein großer Schalter für den sogenannten Slide- und Flasch-Modus, der ununterbrochene Bewegungen ohne Geräteabsetzung ermöglicht, angebracht. Für die richtige Anwendung ist es wichtig, dass das Gerät zuerst vollständig aufgeladen wird, was man am durchgehenden grünen Leuchten der Kontrolllampe erkennt. Außerdem ist zu beachten, dass der mitgelieferte Aufsatz für Beine gedacht ist und präzises Zielen ermöglicht. Und während der Anwendung muss das Gerät exakt über der zu behandelten Hautpartie halten.

 

Hygienische und medizinische Details

Wie oben erwähnt, benutzt das Gerät Lichtimpulse, die die Haarwurzel in den sogenannten Schlafmodus verfallen lassen, was auf Dauer zum Haarausfall und zur glatten Haut führt. Damit die Wirkung jedoch maximal ist, muss man die jeweilige Hautpartie zuerst nass rasieren. Dadurch werden Haarverbrennungen vermieden und das Erreichen der Haarwurzel sichergestellt.

 

Behandlungsplan, Ergebnis der Haarentfernung und Dauer

Der Hersteller empfiehlt, die Bikini-Zone und die Achselhaare alle 2 Wochen zu behandeln. Beihaare darf man auch alle vier Wochen behandeln. Sobald sich die ersten Ergebnisse der Behandlung zeigen (der Haarwuchs wird geringer), darf man den Abstand auf 4-6 Wochen vergrößern. In unserem Test zeigten sich die besagten Ergebnisse (die Haut wurde absolut glatt und es wuchsen nur einzelne Härchen nach) nach nur einem Monat Anwendung. Dabei erwies sich die Lichtintensität von 3 als ideal für die Bikini-Zone, während für die Beine die vierte Stufe zu empfehlen ist.

 

Vorteile

  • schnelle Ergebnisse
  • lange Lebensdauer der Impulslampe
  • auch im Gesicht ohne speziellen Aufsatz verwendbar

 

Nachteile

  • juckende Haut bei zu intensiver Behandlung sonnengebräunter Hautpartien
  • an tätowierten Stellen nicht anzuwenden
  • geringe Akkulaufzeit

 

Für wen eignet sich das Produkt?

Dieses Modell ist ausschließlich für Frauen vorgesehen.
Dabei dürfen nur Frauen, deren Haut von Natur aus weder rot, noch grau, hellblond oder weiß ist, es anwenden. Darüber hinaus muss man sicherstellen, dass eigene Haut nicht zum Typ VI gehört.

 

Preis-Leistungs-Verhältnis

Mit aktuellem Preis ist das Gerät kein Schnäppchen, aber immer noch kostengünstiger als Modelle, die Laserstrahlen benutzen. Dabei erzielt es schnellere Ergebnisse als Laserstahlgeräte, weshalb das Preis-Leistungs-Verhältnis als angemessen zu bezeichnen ist.

 

Fazit

Schnell, effektiv, aber kostspielig ist das getestete Gerät. Deshalb ist das Gerät bei Problemen mit Körperbehaarung definitiv zu empfehlen.

 

Kundenerfahrungen

Wie andere Kunden denken ... Jetzt bewerten!
Sort by:

Be the first to leave a review.

User Avatar
{{{ review.rating_title }}}
{{{review.rating_comment | nl2br}}}

Show more
{{ pageNumber+1 }}

Jetzt bewerten!

Ich stimme mit Abschicken des Kommentars zu, dass meine Informationen aus dem Formular gespeichert werden und auf unserer Internetseite verbleiben, bis der kommentierte Inhalt vollständig entfernt wurde oder die Kommentare aus rechtlichen Gründen entfernt werden müssen. Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail (siehe Impressum) widerrufen. In unserer Datenschutzerklärung finden Sie detaillierte Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (7 Stimmen, 3,86 von 5)
Loading...